Skip to content
Home » Das Uralte Wunder Des Templo Mayor: Das Herz Der Aztekischen Zivilisatio

Das Uralte Wunder Des Templo Mayor: Das Herz Der Aztekischen Zivilisatio

Der Templo Mayor, ein wichtiger archäologischer Komplex in Mexiko-Stadt, war einst das religiöse Zentrum der Aztekenstadt Tenochtitlan. Mit den Ruinen einer bedeutenden Pyramide und zwei Tempeln aus dem 14. Jahrhundert bietet diese Stätte einen Einblick in die reiche Geschichte der aztekischen Zivilisation.

Der Templo Mayor, in der Nähe des Zocalo in Mexiko-Stadt (CDMX) ist ein Anziehungspunkt für alle, die sich für die vorspanische mesoamerikanische Kultur interessieren. Sie zeigt eine breite Palette von Artefakten, darunter die architektonischen Ruinen primitiver Strukturen aus der präkolumbianischen Zeit. Besonders erwähnenswert sind größere Stücke wie die Coyolxauhqui- und Tlaltecuhtli-Steine sowie die berühmt-berüchtigte Wand der Schädel.

Die historische Bedeutung des Templo Mayor

Templo Mayor, was auf Spanisch so viel wie “großer Tempel” bedeutet wurde zur Verehrung der Götter der Azteken errichtet. Der Standort wurde Berichten zufolge aufgrund des Vorhandenseins eines heiligen Baumes – Huitzilopochtli – gewählt, der von den Azteken als Zentrum des Universums angesehen wurde. Hier wurde eine 60 Meter hohe Pyramide errichtet, an deren Spitze sich zwei Tempel befanden, die Huitzilopochtli, dem Gott der Sonne und des Krieges, und Tlaloc, dem Gott des Regens und der Fruchtbarkeit, gewidmet waren.

Templo Mayor: Ein Symbol für aztekische Widerstandsfähigkeit

Trotz der kulturellen Zerstörung durch die spanischen Eroberer blieben die kleineren Tempel des Templo Mayor weitgehend unversehrt. Diese Strukturen haben den Test der Zeit überstanden und stellen eine greifbare Verbindung zur lebendigen Kultur und den spirituellen Praktiken der aztekischen Zivilisation dar.

Die Ausgrabungen im Templo Mayor. Museumskomplex

Bei den Ausgrabungen im Templo Mayor wurden über siebentausend Artefakte ausgegraben, von denen jedes einzelne einen Einblick in das Leben und den Glauben der Azteken bietet. Diese Artefakte sind heute fester Bestandteil der Museumsausstellung an der Stätte und bieten den Besuchern einen detaillierten Einblick in die Vergangenheit der Zivilisation.

Der Museumsbereich beherbergt zahlreiche Artefakte mit aufwendigen Exponaten, die thematisch oder chronologisch geordnet sind. Diese Artefakte reichen von großen, imposanten Steinstrukturen bis hin zu kleineren, aber faszinierenden Objekten, die Geschichten aus der aztekischen Zeit erzählen. Einige Besucher haben verblüffende Parallelen zwischen dem Templo Mayor und dem Archäologischen Nationalmuseum festgestellt, was die Tiefe und den Reichtum des Templo Mayor unterstreicht. Das Museum ist gut gestaltet und geräumiges könnte jedoch stickig werdenbesonders in den Sommermonaten, da die Klimaanlage zu fehlen scheint.

Der Museumskomplex Templo Mayor umfasst acht Räume. Die südlichen Räume sind Huitzilopochtli gewidmet, während die nördlichen zu Ehren von Tlaloc gestaltet sind. Ein Rundgang durch den Tempelkomplex bietet den Besuchern ein besseres Verständnis des religiösen Lebens der Azteken und ihrer kriegerischen Fähigkeiten.

Der Museumskomplex Templo Mayor besteht aus acht Sälen, von denen die südlichen Huitzilopochtli (Gott der Sonne und des Krieges) und die nördlichen Tlaloc (Gott des Regens und der Fruchtbarkeit) gewidmet sind. Bild: Mike Peel / Wikimedia.org

Besuch des Templo Mayor: Wichtige Informationen

Der Templo Mayor ist von Dienstag bis Sonntag zwischen 09:00 und 17:00 Uhr für Besuche geöffnet. Einige Teile des Museums können kostenlos besichtigt werden, für andere wird ein Eintrittspreis erhoben. Viele sind sich einig, dass das Die geringe Gebühr ist den Reichtum an Geschichte und Kultur auf jeden Fall wert. die das Museum und die Ruinen zu bieten haben. Dieses kulturelle Eintauchen ist ein ganztägiges UnterfangenJedes Exponat ist mit ausführlichen Erläuterungen versehen. Es ist jedoch zu beachten, dass nicht für alle Exponate englische Übersetzungen vorliegen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 90 Pesos (5.26$). Dieser erschwingliche Eintrittspreis ermöglicht den Besuchern den Zugang zu einer der bedeutendsten historischen Stätten Mexikos und bietet ein einzigartiges Bildungserlebnis.

Google Mapsgoo.gl/maps/pxhRfJd5aeJrnFvH8

Google Bewertung: 4.8/5

Zusammenfassung der Nutzerbewertungen: “Atemberaubendes Juwel in der Nähe des Zocalo. Das Museum ist zwar ein bisschen spießig, aber eine Fundgrube für Artefakte. Jede Etage nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch verschiedene Epochen – wie cool ist das denn? Mit einem Eintrittspreis von nur 85-90 Pesos ist es ein Schnäppchen! Seien Sie nur auf die Menschenmenge vorbereitet, wenn Sie an einem Wochenende dorthin fahren.

Denken Sie daran, dass Sie hier unter der brennenden mexikanischen Sonne stehen! Also schnappt euch euren Sonnenhut, schmiert euch mit Sonnencreme ein und macht euch bereit, euch in der alten Pracht zu sonnen! Ein Wort der Vorsicht: Nehmt kein Wasser oder Essen mit – das ist drinnen streng verboten. Das ist ein bisschen schade, aber glaubt mir, der Durst ist es wert!

Jeder Moment im Templo Mayor ist eine Offenbarung. Wenn die Geschichte ein Puzzle wäre, dann ist dieser Ort ein zentrales Teil!”

Schlussfolgerung: Das bleibende Vermächtnis des Templo Mayor

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Templo Mayor eine fesselnde Erkundung der vorspanischen Geschichte von CDMX und eine aufschlussreiche Gegenüberstellung mit der kolonialen Vergangenheit darstellt. Ob es nun um die historische Bedeutung der Ländereien, die archäologischen Ausgrabungen oder das überdachte Museum geht, dieser kulturelle und historische Hotspot ist zweifellos einen Besuch wert. Besucher sollten ihren Besuch jedoch unter Berücksichtigung der Museumsvorschriften und der Wetterbedingungen planen.

Der Templo Mayor ist ein eindrucksvolles Symbol für das reiche vorspanische Erbe Mexikos. Der Besuch dieser Stätte bietet einen tiefen Einblick in die Geschichte der aztekischen Zivilisation und ermöglicht es den Besuchern, ihr bleibendes Erbe besser zu verstehen. Der “große Tempel” wartet darauf, seine Geschichte mit denjenigen zu teilen, die Mexikos Vergangenheit verstehen wollen.

Zurück zum Reiseführer Mexiko-Stadt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *