Skip to content
Home » Bester Zeitpunkt für einen Besuch in der Zentralafrikanischen Republik für Wildtierbeobachtungen, Kulturreisen und Flussexpeditionen: Wetterführer für die Zentralafrikanische Republik

Bester Zeitpunkt für einen Besuch in der Zentralafrikanischen Republik für Wildtierbeobachtungen, Kulturreisen und Flussexpeditionen: Wetterführer für die Zentralafrikanische Republik

Bester Zeitpunkt für einen Besuch in der Zentralafrikanischen Republik

  • Optimal: Dezember bis Februar (Trockenzeit, einfachere Wildtierbeobachtung).
  • Für Wildtierbeobachtungen: Dezember bis März bietet die beste Sichtbarkeit von Tieren an Wasserquellen.
  • Andere günstige Monate: Ende November und Anfang April für Kulturreisen und Flussexpeditionen.

Geografische Fakten

  • Lage: Zentralafrika, landumschlossen.
  • Fläche: 620.000 km².
  • Grenzen: Tschad, Sudan, Südsudan, Demokratische Republik Kongo, Republik Kongo und Kamerun.
  • Landschaft: Überwiegend flach bis welliges Plateau; vereinzelte Hügel im Nordosten und Südwesten. Höchster Punkt: Mont Ngaoui mit 1.420 Metern.

Die Zentralafrikanische Republik (ZAR) ist geprägt von ihren weitläufigen Landschaften, die von Savannen bis zu dichten Wäldern reichen und eine einzigartige Kulisse für verschiedene Outdoor-Aktivitäten bieten. Trotz des Fehlens einer Küstenlinie bietet das Land reiche Möglichkeiten für Wildtierbeobachtungen, Kulturreisen und Flussexpeditionen entlang der Flüsse Ubangi und Chari.

Klima

Das Klima in der Zentralafrikanischen Republik ist tropisch, mit einer Regenzeit von Mai bis Oktober und einer Trockenzeit von November bis April. Die Temperaturen variieren im Laufe des Jahres nur wenig, mit Durchschnittswerten von 21°C (70°F) bis 30°C (86°F). Die Trockenzeit ist die beste Zeit für Wildtierbeobachtungen, da die Tiere sich um Wasserquellen versammeln und so leichter zu beobachten sind.

Die tägliche Spanne der gemeldeten Temperaturen (graue Balken) und die 24-Stunden-Höchst- (rote Häkchen) und Tiefstwerte (blaue Häkchen), die über den täglichen Durchschnittswerten der Höchst- (schwache rote Linie) und Tiefsttemperaturen (schwache blaue Linie) liegen, mit 25- bis 75- und 10- bis 90-Perzentilbereichen. (c) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Trocken und heiß. Ideal für Wildtierbeobachtungen in Nationalparks wie dem Manovo-Gounda St. Floris.
  • Durchschnittstemperatur: 24°C (75°F) bis 32°C (89°F).
  • Niederschlag: Minimal, erleichtert Reisen in entlegene Gebiete.

Februar

  • Weiterhin trockene Bedingungen; ausgezeichnete Sichtbarkeit für Wildtiere.
  • Durchschnittstemperatur: 24°C (75°F) bis 34°C (93°F).
  • Empfehlung: Besuch des Dzanga-Sangha-Spezialreservats für die Sichtung von Flachlandgorillas.

März

  • Ende der Trockenzeit; letzter Monat für optimale Wildtierbeobachtungen.
  • Durchschnittstemperatur: 24°C (75°F) bis 34°C (93°F).
  • Aktivitäten: Flusskreuzfahrten auf dem Ubangi-Fluss sind beliebt.
Afrikanische Waldelefanten, Tieflandbongos und Waldbüffel (c) images.takeshape.io

April

  • Beginn der Regenzeit; die Landschaft wird üppig und grün.
  • Durchschnittstemperatur: 23°C (73°F) bis 32°C (89°F).
  • Hinweis: Straßen können in ländlichen Gebieten unpassierbar werden.

Mai

  • Beginn starker Regenfälle, erschwert Reisen, aber erhöht die natürliche Schönheit des Landes.
  • Durchschnittstemperatur: 22°C (71°F) bis 31°C (87°F).
  • Vorschlag: Erkundung der lebhaften Märkte und kulturellen Stätten in Bangui.

Juni

  • Höhepunkt der Regenzeit; intensive Niederschläge.
  • Durchschnittstemperatur: 21°C (70°F) bis 30°C (86°F).
  • Betrachtung: Indoor-Kulturaktivitäten und Museumsbesuche.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Banden. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

Juli

  • Anhaltende Regenfälle, üppige Landschaften.
  • Durchschnittstemperatur: 21°C (70°F) bis 29°C (84°F).
  • Entdecken: Die reichen Traditionen der lokalen Gemeinschaften in zugänglicheren Regionen.

August

  • Regen beginnt zu nachzulassen; die Natur zeigt sich von ihrer lebendigsten Seite.
  • Durchschnittstemperatur: 21°C (70°F) bis 30°C (86°F).
  • Erleben: Der Beginn des Endes der Regenzeit mit weniger Touristen.

September

  • Übergangsmonat; die Regenfälle lassen nach, und die Wildtiere beginnen wieder sichtbarer zu werden.
  • Durchschnittstemperatur: 22°C (71°F) bis 31°C (87°F).
  • Besuch: Die Boali-Wasserfälle für spektakuläre Aussichten.
Die Natur der Zentralafrikanischen Republik

Oktober

  • Beginn der Trockenzeit, verbessert den Zugang zu Wildparks und entlegenen Gebieten.
  • Durchschnittstemperatur: 23°C (73°F) bis 32°C (89°F).
  • Empfohlen: Beginn der besten Zeit für Wildtierbeobachtungen.

November

  • Trocken und warm; hervorragend geeignet, um das Innere des Landes und kulturelle Stätten zu erkunden.
  • Durchschnittstemperatur: 24°C (75°F) bis 32°C (89°F).
  • Vorbereitung: Ideale Zeit, um Flussexpeditionen vor der Hochsaison zu planen.

Dezember

  • Optimale Wildtierbeobachtung: Tiere versammeln sich an Wasserquellen; trockenes und angenehmes Klima.
  • Durchschnittstemperatur: 24°C (75°F) bis 32°C (89°F).
  • Höhepunkt: Lokale Feste und Silvester mit lebendigen Gemeinschaftstraditionen feiern.

Ein Besuch in der Zentralafrikanischen Republik erfordert sorgfältige Planung aufgrund der variierenden klimatischen Bedingungen und der potenziellen Herausforderungen beim Zugang zu entlegenen Gebieten. Die Trockenzeit bietet die besten Bedingungen für die Erkundung der reichen Biodiversität und des kulturellen Erbes des Landes und macht es zu einem einzigartigen Ziel für diejenigen, die Abenteuer und ein authentisches afrikanisches Erlebnis suchen.