Skip to content
Home » Beste Reisezeit für Tschad in 2024: Wildtierbeobachtung, Kulturreisen und Wüstenexpeditionen. Wetterführer für Tschad

Beste Reisezeit für Tschad in 2024: Wildtierbeobachtung, Kulturreisen und Wüstenexpeditionen. Wetterführer für Tschad

Beste Reisezeit für Tschad

  • Optimal: November bis Anfang März für angenehmes Wetter und optimale Wildtierbeobachtungen.
  • Für Kulturreisen: Oktober bis November, wenn kulturelle Feste stattfinden und das Wetter angenehm ist.
  • Für Wüstenexpeditionen: Dezember bis Februar, wenn die Sahara kühler und zugänglicher ist.

Geografische Fakten

  • Lage: Zentralafrika, südlich von Libyen.
  • Fläche: 1.284.000 km².
  • Grenzen: Libyen, Sudan, Zentralafrikanische Republik, Kamerun, Nigeria, Niger.
  • Landschaft: Überwiegend Wüste im Norden (Sahara), zentraler Sahelgürtel und sudanesische Savanne im Süden.

Tschad bietet eine weite und vielfältige Geografie, von den kargen Landschaften der Sahara-Wüste im Norden bis zur fruchtbaren sudanesischen Savanne im Süden. Die Tibesti-Berge, Heimat einiger der höchsten Gipfel Afrikas, bieten dramatische Landschaften und Möglichkeiten für Abenteuer.

Klima

  • Nördliche Sahara: Trocken, extreme Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht.
  • Zentraler Sahel: Halbtrocken, gemäßigtere Temperaturen, saisonale Regenfälle.
  • Südliche Sudanese: Tropisch mit einer Regenzeit von Juni bis September.
Die tägliche durchschnittliche hohe und niedrige Lufttemperatur in 2 m Höhe über dem Boden. Die dünnen gestrichelten Linien sind die entsprechenden gefühlten Temperaturen. (c) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Nördliches Tschad (Sahara): Kühle Nächte mit Temperaturen um 10°C (50°F), tagsüber können Höchsttemperaturen 25°C (77°F) erreichen.
  • Südliches Tschad: Wärmer, mit Temperaturen zwischen 18°C (64°F) und 33°C (91°F).
  • Ideal für Wüstenexpeditionen wegen kühlerer Temperaturen und klarem Himmel.

Februar

  • Ähnlich wie im Januar, jedoch mit etwas wärmeren Temperaturen.
  • Nördliches Tschad: Tagestemperaturen um 28°C (82°F), nachts kann es auf 13°C (55°F) abkühlen.
  • Südliches Tschad: Beginnt sich zu erwärmen, mit Temperaturen von 20°C (68°F) bis 35°C (95°F).
  • Gute Zeit für Sahara-Touren und den Besuch des Ennedi-Plateaus.
Сhad Wüstenlandschaft (c) images.fotoshkola.net

März

  • Nördliches Tschad: Beginnt heißer zu werden, 15°C (59°F) nachts, bis zu 30°C (86°F) tagsüber.
  • Südliches Tschad: Beginn der Regenzeit, Temperaturen variieren zwischen 22°C (71.6°F) und 38°C (100.4°F).
  • Letzter Monat für komfortables Reisen durch die Wüste, bevor die Hitze zunimmt.

April

  • Nördliches Tschad: Sehr heiß, Temperaturen steigen über 35°C (95°F) tagsüber.
  • Südliches Tschad: Höhepunkt der Regenzeit, Temperaturen zwischen 24°C (75°F) und 40°C (104°F).
  • Keine ideale Reisezeit aufgrund extremer Hitze und Beginn starker Regenfälle im Süden.

Mai

  • Nördliches Tschad: Extreme Hitze mit Temperaturen, die 40°C (104°F) überschreiten.
  • Südliches Tschad: Fortsetzung der Regenzeit, ähnliche Temperaturen wie im April.
  • Herausfordernde Reisebedingungen aufgrund der Hitze und Zugangsprobleme durch Regenfälle.

Juni

  • Nördliches Tschad: Bleibt extrem heiß, mit Temperaturen oft über 40°C (104°F).
  • Südliches Tschad: Regenzeit, was die Wildtierbeobachtung und Reisen einschränkt.
  • Der Zakouma-Nationalpark wird durch die Regenfälle weniger zugänglich.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Bändern. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

Juli

  • Nördliches Tschad: Höhepunkt der Hitze, mit Temperaturen, die bis zu 43°C (109°F) erreichen.
  • Südliches Tschad: Starke Regenfälle, Temperaturen reichen von 23°C (73°F) bis 32°C (90°F).
  • Zunahme der Grünflächen im Süden, herausfordernde Reisebedingungen.

August

  • Nördliches Tschad: Beginnt sich leicht abzukühlen, aber immer noch sehr heiß.
  • Südliches Tschad: Höhepunkt der Regenzeit, üppige Landschaften, aber schwer zu navigieren.
  • Wildtiere beginnen, sich um die verbleibenden Wasserquellen zu sammeln, was die Beobachtungschancen in zugänglichen Gebieten verbessert.
Сhad (c) ic.pics.livejournal.com

September

  • Nördliches Tschad: Beginnt sich abzukühlen, was Reisen etwas erträglicher macht.
  • Südliches Tschad: Ende der Regenzeit, Temperaturen beginnen zu sinken.
  • Verbesserte Bedingungen für Wildtierbeobachtungen und Kulturreisen, da Gemeinden das Ende der Regenzeit feiern.

Oktober

  • Temperaturen werden im ganzen Land gemäßigter, von 18°C (64°F) im Norden bis 30°C (86°F) im Süden.
  • Ideal für Kulturreisen, besonders da lokale Feste stattfinden.
  • Bessere Zugänglichkeit zum Zakouma-Nationalpark und anderen Wildtiergebieten.

November

  • Perfekte Zeit für einen Besuch in Tschad: kühlere Wetterbedingungen, klarer Himmel und Beginn der Trockenzeit.
  • Nördliches Tschad: Temperaturen reichen von 14°C (57°F) nachts bis 28°C (82°F) tagsüber.
  • Südliches Tschad: Beginnt auszutrocknen, Temperaturen sind angenehm, von 16°C (60°F) bis 31°C (88°F).
  • Optimale Wildtierbeobachtung im Zakouma-Nationalpark und anderen Reservaten.

Dezember

  • Nördliches Tschad: Kühl und trocken, ideal für Wüstenexpeditionen, Temperaturen von 12°C (53°F) nachts bis 25°C (77°F) tagsüber.
  • Südliches Tschad: Trockenzeit ist voll im Gange, Temperaturen ähnlich wie im November.
  • Ausgezeichnete Zeit für Safaris und das Erkunden der vielfältigen Landschaften des Landes.

Tschads weite Landschaften bieten einzigartige Erlebnisse das ganze Jahr über, von der kargen Schönheit der Sahara bis zur reichen Tierwelt der südlichen Savannen. Die Planung Ihres Besuchs entsprechend den Aktivitäten und Regionen von Interesse kann Ihre Erfahrung in diesem vielfältigen afrikanischen Land erheblich verbessern.