Skip to content
Home » Beste Zeit für einen Besuch in Kamerun im Jahr 2024 für Wildtiere, Wandern und Kulturreisen: Wetterführer für Kamerun

Beste Zeit für einen Besuch in Kamerun im Jahr 2024 für Wildtiere, Wandern und Kulturreisen: Wetterführer für Kamerun

Beste Zeit für einen Besuch in Kamerun

  • Optimal: November bis Februar (Trockenzeit mit kühleren Temperaturen).
  • Für Wildtierbeobachtungen: Die Trockenzeit, insbesondere von Dezember bis Februar, wenn Tiere sich um Wasserquellen sammeln.
  • Zum Wandern: November bis Januar, wenn das Wetter kühler und trockener ist.
  • Andere günstige Monate: März und April für Kulturfestivals trotz Beginn der Regenzeit.

Geografische Fakten

  • Lage: Zentralafrika.
  • Fläche: 475.442 km².
  • Grenzen: Nigeria, Tschad, Zentralafrikanische Republik, Äquatorialguinea, Gabun und die Republik Kongo.
  • Landschaft: Abwechslungsreich, einschließlich Berge, Wälder, Wüste und Küstengebiete. Höchster Punkt: Berg Kamerun mit 4.095 Metern.

Kameruns vielfältige Geographie bietet einzigartige Erlebnisse, von den Sandstränden von Kribi im Süden bis zum rauen Gelände der Mandara-Berge im Norden. Das Land wird wegen seines reichen kulturellen Erbes und der vielfältigen Ökosysteme als “Afrika im Miniaturformat” bezeichnet.

Klima

  • Küstenregion: Äquatorial, mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen, die durchschnittlich zwischen 25°C (77°F) und 28°C (82°F) liegen.
  • Im Landesinneren: Reicht von tropisch im Süden bis semiarid im äußersten Norden.
Die tägliche durchschnittliche hohe und niedrige Lufttemperatur in 2 m Höhe über dem Boden. Die dünnen gestrichelten Linien sind die entsprechenden gefühlten Temperaturen. (c) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Ideal für den Besuch der nördlichen Regionen.
  • Temperaturen: Norden: 18°C (64°F) bis 31°C (88°F); Süden: 20°C (68°F) bis 28°C (82°F).
  • Trocken und angenehm, perfekt für die Erkundung von Nationalparks wie Waza zur Wildtierbeobachtung.

Februar

  • Fortsetzung der Trockenzeit, großartig für Outdoor-Aktivitäten.
  • Temperaturen: Ähnlich wie im Januar, im Süden etwas wärmer.
  • Exzellente Zeit für Vogelbeobachtungen in Nationalparks.

März

  • Beginn der Regenzeit im Süden, im Norden trocken.
  • Temperaturen: Steigen leicht an, werden im Süden feuchter.
  • Gut für Kulturreisen, da viele Festivals stattfinden, trotz gelegentlicher Schauer.
Kamerun (c) planetofhotels.com

April

  • Regenzeit im Süden, was die Straßenverhältnisse beeinträchtigt.
  • Temperaturen: Steigen im ganzen Land auf bis zu 30°C (86°F).
  • Lebendige kulturelle Aktivitäten gehen weiter.

Mai

  • Höhepunkt der Regenzeit im Süden, mit starken Niederschlägen.
  • Temperaturen: Bleiben hoch, aber angenehm wegen des Regens, um 25°C (77°F).
  • Üppige Landschaften, ideal für Fotografen und Naturbegeisterte.

Juni

  • Regenzeit im ganzen Land, außer im äußersten Norden.
  • Temperaturen: Im Norden etwas kühler, um 27°C (80°F).
  • Herausfordernd für Reisen, aber lohnend für diejenigen, die üppige, grüne Landschaften suchen.

Juli

  • Fortgesetzte Regenfälle, besonders in den zentralen und südlichen Regionen.
  • Temperaturen: Mäßig, sorgen für kühlere Abende.
  • Wildtierbeobachtung im Norden ist weiterhin günstig.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Banden. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

August

  • Regen hält an im Süden; der Norden beginnt zu trocknen.
  • Temperaturen: Beginnen leicht zu sinken, angenehm für Reisen.
  • Großartige Zeit, die Hochländer zu besuchen und die Landschaft zu genießen.

September

  • Regenzeit beginnt zu weichen, bessere Reisebedingungen.
  • Temperaturen: Beginnen abzukühlen, besonders nachts.
  • Kulturelle Festivals im Norden bieten einzigartige Erlebnisse.

Oktober

  • Übergang zur Trockenzeit, ausgezeichnet für alle Arten von Tourismus.
  • Temperaturen: Norden: 22°C (71°F) bis 31°C (88°F); Süden: kühler wegen weniger Regen.
  • Beste Zeit zum Wandern auf dem Adamaua-Plateau oder beim Besuch der Ringstraße im Nordwesten.

November

  • Beginn der optimalen Reisezeit mit trockenem Wetter.
  • Temperaturen: Kühl und komfortabel, ideal für Wildtierbeobachtungen und Wandern.
  • Perfekt für einen Besuch von Limbe im Südwesten für Strände und den botanischen Garten.
Kamerun (c) cdn.berengerzyla.com

Dezember

  • Höhepunkt der Trockenzeit, mit kühlen Temperaturen.
  • Temperaturen: Norden: kühle Abende; Süden: warme Tage, kühlere Nächte.
  • Sehr zu empfehlen für Safaris in Nationalparks und die Erkundung der vielfältigen Kulturen Kameruns.

Kameruns Wetterbedingungen bieten ein reiches Panorama an Möglichkeiten für Abenteuersuchende, Naturliebhaber und Kulturliebhaber. Ob Sie die pulsierenden Märkte von Douala erkunden, die Höhen des Bergs Kamerun erklimmen oder an den schönen Stränden von Limbe entspannen möchten – die Wahl Ihres Besuchszeitraums mit Blick auf das Wetter garantiert ein unvergessliches Erlebnis.