Skip to content
Home » Beste Reisezeit für den Iran in 2024: Kulturreisen, Naturerkundungen und Roadtrips. Iran Wetterführer

Beste Reisezeit für den Iran in 2024: Kulturreisen, Naturerkundungen und Roadtrips. Iran Wetterführer

Beste Reisezeit für den Iran

  • Optimal: März bis Mai und September bis November für mildes Wetter und weniger Touristen.
  • Für Naturerkundungen: April bis Juni sind ideal, um Irans vielfältige Naturlandschaften zu erleben.
  • Andere günstige Monate: Oktober und November für Kulturreisen und Roadtrips.

Geografische Fakten

  • Lage: Naher Osten, angrenzend an den Golf von Oman, das Persische Meer und das Kaspische Meer.
  • Fläche: 1.648.195 km².
  • Grenzen: Armenien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Afghanistan, Pakistan, Türkei und Irak.
  • Landschaft: Vielfältig, einschließlich Berge, Wüsten und bewaldete Regionen.

Der Iran zeichnet sich durch seine weite und vielfältige Landschaft aus, von der trockenen zentralen Hochebene bis zu den üppigen Wäldern im Norden und bergigen Regionen. Es ist ein Land natürlicher Schönheit und historischer Bedeutung, was es zu einem faszinierenden Ziel für Kultur- und Naturerkundungen macht.

Klima

Das Klima im Iran ist vielfältig: arid oder semiarid, subtropisch entlang der Küste des Kaspischen Meeres und alpin in den nördlichen Bergen. Die Sommer können besonders in den Wüstengebieten extrem heiß sein, während die Winter in den Bergregionen kalt sind.

Die tägliche Spanne der gemeldeten Temperaturen (graue Balken) und die 24-Stunden-Höchst- (rote Häkchen) und Tiefstwerte (blaue Häkchen), die über den täglichen Durchschnittswerten der Höchst- (schwache rote Linie) und Tiefsttemperaturen (schwache blaue Linie) liegen, mit 25- bis 75- und 10- bis 90-Perzentilbereichen. (c) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Temperatur: Kalt, besonders im Norden und in den Berggebieten, -5°C bis 10°C.
  • Aktivitäten: Ideal für Wintersport in den Bergregionen wie Dizin und Shemshak.

Februar

  • Temperatur: Langsam wärmer werdend, 0°C bis 13°C.
  • Aktivitäten: Gut für Kulturreisen, insbesondere in südlichen Regionen wie Shiraz.
Iran Winter (c) static01.nyt.com

März

  • Temperatur: Angenehm, 5°C bis 18°C.
  • Aktivitäten: Perfekt für die Feierlichkeiten zu Nowruz (Persisches Neujahr) und Frühlingsfeste.

April

  • Temperatur: Ideal, 11°C bis 25°C.
  • Aktivitäten: Beste Zeit für Naturerkundungen in Gebieten wie dem Zagrosgebirge.

Mai

  • Temperatur: Warm, 15°C bis 30°C.
  • Aktivitäten: Großartig zum Erkunden der persischen Golfinseln und der nördlichen Region des Kaspischen Meeres.

Juni

  • Temperatur: Heiß, 20°C bis 35°C.
  • Aktivitäten: Geeignet für Wüstenexkursionen und Übernachtungen in traditionellen Karawansereien.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Banden. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

Juli

  • Temperatur: Sehr heiß, 25°C bis 40°C.
  • Aktivitäten: Erkundung von hochgelegenen Orten wie dem Alborzgebirge für kühlere Bedingungen.

August

  • Temperatur: Höhepunkt der Hitze, 25°C bis 40°C.
  • Aktivitäten: Ideal für den Besuch der kühleren, nördlichen Wälder und der Küste des Kaspischen Meeres.

September

  • Temperatur: Abkühlend, 20°C bis 30°C.
  • Aktivitäten: Gut für Roadtrips entlang der historischen Seidenstraßenpfade und zum Besuch archäologischer Stätten.

Oktober

  • Temperatur: Mild, 15°C bis 25°C.
  • Aktivitäten: Perfekt für Wanderungen in den Alborz- und Zagrosgebirgen.
Herbst im Iran (c) wikipedia

November

  • Temperatur: Kühler, 10°C bis 20°C.
  • Aktivitäten: Ideal für Kulturreisen in Städten wie Isfahan und Teheran.

Dezember

  • Temperatur: Kalt, besonders im Norden und in den Berggebieten, 0°C bis 15°C.
  • Aktivitäten: Gut, um traditionelle persische Wintersonnenwendfeiern zu erleben.

Der Besuch des Iran bietet ein reiches Spektrum an Erfahrungen, von den pulsierenden Basaren in Teheran bis zu den ruhigen Landschaften des persischen Hinterlandes. Die besten Reisezeiten sind das Frühjahr und der Herbst, wenn das Wetter am besten für kulturelle Erkundungen und Naturabenteuer geeignet ist. Irans vielfältiges Klima und die Geographie bieten jedem Reisenden etwas und garantieren eine unvergessliche Reise durch dieses historische Land.