Skip to content
Home » Beste Reisezeit für den Irak 2024: Historische Stätten, Kulturreisen, Wüstenabenteuer. Wetterführer für den Irak

Beste Reisezeit für den Irak 2024: Historische Stätten, Kulturreisen, Wüstenabenteuer. Wetterführer für den Irak

Beste Reisezeit für den Irak

  • Optimal: November bis März (kühleres Wetter, weniger Hitze).
  • Für historische Stätten und Kulturreisen: Oktober bis April.
  • Wüstenabenteuer: März bis Mai und September bis November bei milderer Wüstentemperatur.

Geografische Fakten

  • Lage: Westasien, grenzt an die Türkei, den Iran, Kuwait, Saudi-Arabien, Jordanien und Syrien.
  • Fläche: 438.317 km².
  • Grenzen: Sechs Länder.
  • Landschaft: Überwiegend Wüste, mit Bergregionen im Norden.

Der Irak ist ein Land mit einer vielfältigen Landschaft, von den Wüsten im Süden und Westen über die fruchtbaren Ebenen der Flüsse Tigris und Euphrat bis zu den Bergen im Norden. Diese Vielfalt bietet einzigartige Reiseerlebnisse, vom Erkunden antiker mesopotamischer Ruinen bis zu Wanderungen in den kurdischen Hochländern.

Klima

  • Wüste: Heiße Sommer, milde Winter.
  • Nördliche Berge: Kontinental, mit kalten Wintern und milden Sommern.
Die tägliche Spanne der gemeldeten Temperaturen (graue Balken) und die 24-Stunden-Höchst- (rote Häkchen) und Tiefstwerte (blaue Häkchen), die über den täglichen Durchschnittswerten der Höchst- (schwache rote Linie) und Tiefsttemperaturen (schwache blaue Linie) liegen, mit 25- bis 75- und 10- bis 90-Perzentilbereichen. (c) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Temperatur: 8-15°C (46-59°F) im ganzen Land.
  • Niederschlag: 60-100 mm, hauptsächlich im Norden.
  • Aktivitäten: Ideal für Kulturreisen in Städte wie Bagdad und Basra.

Februar

  • Temperatur: 10-17°C (50-63°F).
  • Niederschlag: Abnehmend, rund 40-80 mm.
  • Hinweis: Gut für den Besuch historischer Stätten wie Babylon und Ur.
Winter in Bagdad (c) www.prensalibre.com

März

  • Temperatur: 15-22°C (59-72°F).
  • Aktivitäten: Perfekt für Wüstenabenteuer und die Erkundung archäologischer Stätten.

April

  • Temperatur: 20-28°C (68-82°F).
  • Hinweis: Beginn der touristischen Saison, mit angenehmem Wetter für Outdoor-Aktivitäten.

Mai

  • Temperatur: 25-35°C (77-95°F).
  • Aktivitäten: Letzter Monat für angenehme Wüstenexpeditionen vor der intensiven Hitze.

Juni

  • Temperatur: 30-40°C (86-104°F).
  • Hinweis: Sehr heiß, besonders in den südlichen und westlichen Wüstenregionen.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Banden. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

Juli

  • Temperatur: 32-43°C (90-109°F).
  • Aktivitäten: Museen und kulturelle Stätten im Inneren sind angenehmer.

August

  • Temperatur: 33-44°C (91-111°F).
  • Hinweis: Höchste Hitze, Suche nach Aktivitäten in kühleren nördlichen Regionen oder Innenräumen.

September

  • Temperatur: 30-40°C (86-104°F).
  • Aktivitäten: Wiederbeginn der Besichtigung von Außenanlagen, besonders Ende September.

Oktober

  • Temperatur: 20-30°C (68-86°F).
  • Aktivitäten: Ideal für historische und kulturelle Touren, da das Wetter abkühlt.
Heißes Wetter im Irak (c) img.tebyan.net

November

  • Temperatur: 15-25°C (59-77°F).
  • Aktivitäten: Perfekt für den Besuch alter Städte und den Genuss des milden Wetters.

Dezember

  • Temperatur: 10-17°C (50-63°F).
  • Hinweis: Kühler, angenehm für ausgedehnte Reisen und Erkundungen.

Der Besuch des Iraks bietet eine einzigartige Reise durch die Zeit, von antiken mesopotamischen Städten zu traditionellen Basaren und atemberaubenden Wüstenlandschaften. Die beste Reisezeit hängt von den bevorzugten Aktivitäten ab: kühlere Monate für umfangreiche Erkundungen historischer Stätten und mildere Temperaturen im Frühling und Herbst für Wüstenabenteuer. Mit seiner reichen Geschichte und vielfältigen Geographie bietet der Irak ein unvergessliches Erlebnis für jeden Reisenden.