Skip to content
Home » Beste Reisezeit für Burkina Faso im Jahr 2024: Wildlife, Kulturfestivals und Roadtrips – Ein Wetterführer für Burkina Faso

Beste Reisezeit für Burkina Faso im Jahr 2024: Wildlife, Kulturfestivals und Roadtrips – Ein Wetterführer für Burkina Faso

Beste Reisezeit für Burkina Faso

  • Optimal: November bis Februar (kühlere Temperaturen und weniger Feuchtigkeit).
  • Für Wildtierbeobachtungen: Dezember bis März, wenn sich die Tiere an Wasserstellen sammeln.
  • Für Kulturfestivals: An spezifische Veranstaltungsdaten halten, oft in der kühleren Trockenzeit.
  • Andere günstige Monate: Oktober und März für eine Balance aus angenehmem Wetter und weniger Touristen.

Geografische Fakten

  • Lage: Westafrika, Binnenland.
  • Fläche: 274.200 km².
  • Grenzen: Mali, Niger, Benin, Togo, Ghana und Elfenbeinküste.
  • Landschaft: Überwiegend flach, durchzogen von den Flüssen Mouhoun (Schwarzer Volta), Nazinon (Roter Volta) und Nakambé (Weißer Volta). Der Westen beherbergt einen Teil des Birimian-Grünsteingürtels, der für eine vielfältige Geologie und Erhebungen bis zu 747 Metern am Ténakourou sorgt.

Burkina Fasos Geografie, charakterisiert durch seine flachen Terrains und bedeutenden Flusssysteme, bietet einzigartige Ökosysteme und kulturelle Landschaften. Trotz fehlender Küstenlinien bietet das Land lebendige Wildtiere, reiche kulturelle Erlebnisse und abenteuerliche Roadtrips durch seine vielfältigen Regionen. Vom Sahel im Norden bis zum fruchtbareren Süden können Reisende die natürliche Schönheit und kulturelle Reichhaltigkeit Burkina Fasos erkunden.

Klima

Burkina Faso erlebt ein tropisches Klima mit zwei Hauptjahreszeiten: der Regenzeit von Mai bis Oktober und der Trockenzeit von November bis April. Der Norden erlebt wüstenähnliche Bedingungen, während der Süden feuchter und tropischer ist.

Tägliche Durchschnittswerte der hohen und niedrigen Lufttemperatur in 2 m Höhe über dem Boden. Die dünnen gestrichelten Linien sind die entsprechenden gefühlten Temperaturen. (c) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Kühl und trocken. Temperaturen liegen zwischen 16°C (60°F) nachts und 33°C (91°F) tagsüber.
  • Ideal für den Besuch von Wildparks wie dem W-Nationalpark, da Tiere leichter zu beobachten sind.
  • Kaum Niederschlag, was die Straßenreisen im Land erleichtert.

Februar

  • Etwas wärmer. Die Tagestemperaturen können bis zu 36°C (96°F) erreichen, nachts um 19°C (66°F).
  • Weiterhin gute Bedingungen für Wildtierbeobachtungen und den Besuch kultureller Veranstaltungen.
  • Immer noch sehr wenig Niederschlag, was gute Straßenbedingungen für Reisen erhält.

März

  • Heißer, mit Temperaturen von 20°C (68°F) bis 39°C (102°F).
  • Beginn der heißen Jahreszeit, wobei früher Morgen oder später Nachmittag die besten Zeiten für Aktivitäten im Freien sind.
  • Letzte Chance für optimale Wildtierbeobachtungen vor der Hitze.
Burkina Faso (c) www.kube-kultur.de

April

  • Höchste Hitze. Temperaturen steigen auf 25°C (77°F) nachts und 40°C (104°F) tagsüber.
  • Weniger ideal für körperliche Aktivitäten; Fokus auf kulturelle Besuche und Museumsführungen.
  • Vorbereitung auf die Regenzeit mit gelegentlichen Schauern, die zu beginnen.

Mai

  • Beginn der Regenzeit. Tagestemperaturen sinken leicht auf 39°C (102°F).
  • Der Regen verwandelt die Landschaft, mit grünerer Szenerie und kühleren Abenden.
  • Kulturelle Festivals können stattfinden, um den Beginn der Regenzeit zu feiern.

Juni

  • Moderater Regen. Temperaturen variieren von 24°C (75°F) bis 34°C (93°F).
  • Das Land wird üppig, und landwirtschaftliche Aktivitäten erreichen ihren Höhepunkt.
  • Tolle Zeit für kulturelle Immersion und Verständnis des lokalen Lebensstils.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Bändern. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

Juli

  • Starke Regenfälle. Tagestemperaturen kühlen auf etwa 31°C (88°F) ab, mit bedeutendem Niederschlag.
  • Nicht ideal für Roadtrips wegen schlammiger Bedingungen, aber ausgezeichnet für Fotografen, die das lebendige Leben einfangen.
  • Es können Festivals und Veranstaltungen stattfinden, die die Landwirtschaft feiern.

August

  • Fortgesetzte Regenfälle. Temperaturen ähneln denen im Juli, mit einer üppig grünen Landschaft.
  • Erkundung der Städte und ihrer kulturellen Angebote, da ländliche Gebiete weniger zugänglich sein könnten.
  • Gute Periode für Vogelbeobachter, da Zugvögel zu kommen beginnen.

September

  • Ende der Regenzeit. Temperaturen beginnen wieder zu steigen, bis zu 32°C (90°F).
  • Die Landschaft ist in ihrer schönsten Form, mit vollen Flüssen und grüner Vegetation.
  • Ideal für Roadtrips, da das Land austrocknet und seine ganze Schönheit offenbart.
Burkina Faso (c) www.thegef.org

Oktober

  • Übergang zur Trockenzeit. Temperaturen reichen von 21°C (70°F) bis 36°C (97°F).
  • Ausgezeichnete Zeit für kulturelle Festivals und Beginn der Erntesaison.
  • Beginn der besten Periode für Wildtierbeobachtungen, da Tiere zu Wasserquellen zurückkehren.

November

  • Kühler und trocken. Temperaturen werden gemäßigter, was Außenaktivitäten angenehm macht.
  • Hochsaison für Reisen mit optimalem Wetter zur Erkundung aller Teile Burkina Fasos.
  • Kulturelle und Musikfestivals finden oft statt und zeigen das reiche Erbe des Landes.

Dezember

  • Angenehm und trocken. Die Tagestemperaturen sind komfortabel, um 31°C (88°F), mit kühlen Nächten.
  • Ideal für den Besuch aller Regionen, für Outdoor-Aktivitäten und für den Besuch von Jahresendfestivals.
  • Wildtierbeobachtung bleibt ausgezeichnet, mit kühleren Temperaturen, die längere Ausflüge angenehmer machen.

Ein Besuch in Burkina Faso bietet eine einzigartige Mischung aus natürlicher Schönheit, kultureller Reichhaltigkeit und abenteuerlichen Reisemöglichkeiten durch das ganze Jahr. Die beste Reisezeit hängt weitgehend von Ihren Interessen ab, sei es die lebendige Tierwelt, die farbenfrohen Kulturfestivals oder die malerischen Roadtrips durch seine vielfältigen Landschaften.