Skip to content
Home » Beste Zeit für einen Besuch in Benin 2024: Kulturreisen, Wildsafaris und Strandurlaube. Wetterführer für Benin

Beste Zeit für einen Besuch in Benin 2024: Kulturreisen, Wildsafaris und Strandurlaube. Wetterführer für Benin

Beste Zeit für einen Besuch in Benin

  • Optimal: November bis Februar (mildere Temperaturen, weniger Feuchtigkeit).
  • Für Wildsafaris: Dezember bis April (Trockenzeit, einfachere Wildbeobachtung).
  • Für Kulturreisen und Strandurlaube: März bis April und Oktober bis November (angenehmes Wetter, weniger Touristen).

Geografische Fakten

  • Lage: Westafrika, grenzt an Togo, Nigeria, Burkina Faso und Niger.
  • Fläche: 114.763 km².
  • Landschaft: Vielfältig, einschließlich Savannen, Plateaus und Küstenebenen. Bemerkenswerte Orte sind der Pendjari-Nationalpark und die Küstenstadt Ouidah.

Benin bietet eine reiche kulturelle Vielfalt und unterschiedliche Landschaften, was es zu einem einzigartigen Reiseziel macht. Vom wildreichen Pendjari-Nationalpark im Norden bis zur historischen Küstenstadt Ouidah bietet Benin eine Vielzahl von Erlebnissen, darunter Kulturreisen, Wildsafaris und entspannende Strandurlaube.

Klima

  • Süd-Benin: Tropisch mit zwei Regenzeiten (April bis Juli und September bis November) und zwei Trockenzeiten.
  • Nord-Benin: Deutlichere nasse und trockene Jahreszeiten.
Die tägliche durchschnittliche hohe und niedrige Lufttemperatur in 2 m Höhe über dem Boden. Die dünnen gestrichelten Linien sind die entsprechenden gefühlten Temperaturen. (с) weatherspark.com

Monatlicher Wetterüberblick

Januar

  • Nord-Benin: Trocken und heiß. Tag: bis zu 33°C, Nacht: um 18°C.
  • Süd-Benin: Kühler und trocken. Tag: um 31°C, Nacht: etwa 24°C.
  • Aktivitätstipps: Ideal für den Besuch der historischen Städte wie Abomey und Porto-Novo.

Februar

  • Temperaturen: Ähnlich wie im Januar.
  • Luftfeuchtigkeit: Steigt gegen Ende des Monats.
  • Ideal für: Erkundung der Tierwelt in nördlichen Parks wie Pendjari.

März

  • Beginn der heißen Jahreszeit: Tag: bis zu 35°C, Nacht: etwa 25°C.
  • Luftfeuchtigkeit: Steigt an, besonders im Süden.
  • Strandurlaube: Gute Zeit, um die Strände von Grand-Popo oder Ouidah vor der Regenzeit zu besuchen.
Benin Natur (c) pibig.info

April

  • Beginn der Regenzeit im Süden.
  • Temperaturen: Durch den Regen etwas kühler, tagsüber um 32°C.
  • Wildtierbeobachtung: Beste Zeit für Safaris im Pendjari-Nationalpark.

Mai

  • Höhepunkt der Regenzeit im Süden.
  • Nord-Benin: Weiterhin trocken und sehr heiß.
  • Kulturreisen: Ideal für die Erkundung der Königspaläste in Abomey.
Die stündlich gemeldete Temperatur, farbkodiert in Bändern. Die schattierten Überlagerungen zeigen die Nacht und die bürgerliche Dämmerung an. (c) weatherspark.com

Juni

  • Regenzeit in vollem Gange im ganzen Land.
  • Tagestemperaturen: Um 30°C, nachts kühler.
  • Reisetipp: Gute Zeit für einen Besuch im Pfahlbau-Dorf Ganvié.

Juli

  • Weiterhin Regen, besonders im Süden.
  • Temperaturen: Etwas kühler, um 28°C.
  • Indoor-Aktivitäten: Erkunden Sie Museen und Kulturzentren in Cotonou.

August

  • Ende der Regenzeit im Norden.
  • Süden: Erfährt weiterhin Regen.
  • Temperaturen: Ähnlich wie im Juli.
Benin (c) Wikipedia

September

  • Beginn der zweiten Trockenzeit im Norden.
  • Süden: Regen beginnt nachzulassen.
  • Reisetipp: Besuchen Sie die Küstengebiete für Strandaktivitäten, da das Wetter sich zu verbessern beginnt.

Oktober

  • Trockenzeit im Norden etabliert.
  • Süden: Ende der Regenzeit.
  • Temperaturen: Angenehm, tagsüber um 30°C.
  • Event-Tipp: Voodoo-Festivals in Ouidah.

November

  • Idealer Reisemonat: Trocken und kühler im ganzen Land.
  • Temperaturen: Tagsüber um 31°C, nachts um 22°C.
  • Aktivitäten: Perfekt für Kulturreisen und Wildsafaris.

Dezember

  • Höhepunkt der Trockenzeit: Niedrige Luftfeuchtigkeit, angenehme Temperaturen.
  • Nord-Benin: Kühler, besonders nachts.
  • Wildsafaris: Hervorragende Sicht- und Bedingungen in den Nationalparks.